Remo Ankli zum Referendum gegen die Passwangsanierung: «Die Sanierung ist sinnvoll und dringlich»

08/02/2020 - 17:45

von Gaby Walter – SZ, 24. Januar 2020

Regierungsrat Remo Ankli: «Die Sanierung der Passwangstrasse ist absolut notwendig.»
© Bruno Kissling

Regierungsrat Remo Ankli setzt Fragezeichen hinter geplantes Referendum gegen den Ausbau der Passwangstrasse. 

Der Breitenbacher FDP-Kantonsrat Christian Thalmann will mit einem Referendum verhindern, dass für 25 Mio. Franken der zweite Abschnitt der Passwangstrasse saniert wird. Die Reaktionen sind kontrovers. Regierungsrat Remo Ankli (FDP) erklärt im Interview, weshalb die Kantonsregierung und eine Mehrheit des Kantonsrats der Sanierung deutlich zugestimmt haben.

Auch Lernende sollen Chef werden: Kanton nimmt an Schweizer Pilotprojekt teil

- 17:37

von Noëlle Karpf – SZ, 15. Januar 2020

Aron Düringer und Kevin Bewesher zeigen den Prototypen.
© Bruno Kissling

Der Kanton beteiligt sich an einem schweizweiten Pilotprojekt, das unternehmerische Bildung auch an Berufsfachschulen verankern will. Das Projekt soll für die Lernenden ein Art erster Schritt Richtung Karriere als Unternehmer darstellen. Derzeit sind 4 Kantone und 1000 Lernende dabei – am Schluss soll die ganze Schweiz mitmachen.

Ein wenig Punjab in Däniken: Geburtstagsfeier im Sikh-Tempel

- 17:22

von Judith Frei – OT, 18. November 2019

Die Sikh-Gemeinschaft feiert den 550. Geburtstag ihres Gründers und hat hohe Gäste eingeladen – ein Augenschein.

Es ist Sonntagvormittag. Vor dem Gurudwara Sahib in Däniken, dem Tempel der Sikh-Gemeinschaft, herrscht reges Treiben. Autos werden eingewiesen, Gäste empfangen und Kinder wuseln umher. Aus dem Tempel kommen orientalische Klänge bis nach draussen. Der Gesang wird von einem Harmonium und einer Art Trommel – der Tabala – begleitet. Trotz Nieselregen und tiefen Temperaturen sind die Menschen barfuss oder in Hausschuhen unterwegs. Denn der Tempel darf nicht mit Schuhen betreten werden. Die Männer tragen entweder einen Turban oder haben sich ein Tuch um den Kopf gebunden. Nur wenige Frauen tragen einen Turban, die meisten haben ein Kopftuch locker über den Kopf geworfen. Die Tücher sind aufwendig mit Gold- oder Silberfäden bestickt.

So viele Aussteller wie noch nie

- 17:16

von Gaby Walther – WB Schwarzbubenland, 16. Oktober 2019

Offizieller Einmarsch: Regierungsrat Remo Ankli (l.) im Gespräch mit OK-Präsident
Thomas E. Ruppli, Foto: Gaby Walther

Noch bunter und spannender als vor fünf Jahren zeigte sich die Gewerbeausstellung des Gewerbevereins Hinteres Leimental.

Beliebt sind die Gewerbeausstellungen nicht nur wegen der Leistungsschau des Gewerbes, sondern auch als Treffpunkt für die Region. So entpuppte sich die Gewerbeausstellung des Gewerbevereins Hinteres Leimental in Bättwil am letzten Wochenende zum Volksfest des regionalen Gewerbes. Zahlreich strömten die Gäste zum Schulhausareal des Oberstufenzentrums. «Wir haben so viele Aussteller wie noch nie», freute sich OK- Präsident Thomas E. Ruppli. Erfolgreich war auch das Abendprogramm. «Sarah-Jane riss das Publikum mit und spielte viel länger als geplant», schwärmte OK-Mitglied Martin Speiser. Zum offiziellen Festakt hatten sich die Musikvereine Metzerlen, Hofstetten und Rodersdorf zusammengetan. Mit Musik, Umzug, Festreden und Apéro wurde der Anlass am Sonntag feierlich umrahmt.

Jungfreisinnige im Aufwind

- 17:10

von Roland Bürki – WB Schwarzbubenland, 9. Oktober 2019

Die erste Generalversammlung der 2018 gegründeten Jungfreisinnigen Dorneck-Thierstein bekräftigte einstimmig den Vorwärtskurs des Vorstands. Regierungsrat Remo Ankli lobte die jungen Leute für ihr Engagement.

Anlass genug für Sarah Stebler und Daniel Flury, welche die Geschicke der Jungpartei im Co-Präsidium leiten, auf ein wechselvolles erstes Jahr zurückzublicken. Sie monierten einen «guten Startschuss» vor einem Jahr und berichteten über die Suche nach dem idealen Tag, um sich monatlich einmal über politische, aber auch gesellschaftliche Themen auszutauschen, der schliesslich im Freitag gefunden worden sei.